Verwandlungskünstler: Die Küche Arcos Work´n´Hide

Die Küche wird zur offenen Wohnwelt

Dynamisch, modern, urban. Das ist der Ruf der Großstadt, dem viele Menschen folgen. Dieser individuelle Lebensstil spiegelt sich meist auch im gewählten Wohnraum wider. Vor allem Lofts mit ihrem großzügigen Raumangebot und dem offenen Flair stehen hoch im Kurs. Und SCHMIDT bietet mit dem Küchenmodell Arcos Work’n’Hide die perfekte Lösung für die Gestaltung dieses städtischen Wohntrends. Denn die Küche wird durch eine trickreiche Verwandlung unsichtbar – sie versteckt sich einfach und gibt den Weg zugunsten eines multifunktionalen Allraums frei. Wo eben noch eine Küche war, entsteht im nächsten Augenblick eine offene Wohnwelt. Der Clou: Die Küche verbirgt sich hinter einer geschlossenen Front mit Klapptüren. A la Sesam-Öffne-Dich verschwinden diese im Handumdrehen in seitliche
Taschen und im Inneren offenbart sich eine komplett ausgestattete Küchenzeile.

Arcos Work´n´Hide - Verwandlungsküche

Eine Küche als persönliches Statement

Für junge Paare, Manager oder auch Singles bietet die Arcos Work’n’Hide reichlich Vorteile.
Denn dieses Modell steht für ein neues, offenes Verständnis des Lebens in der Küche. Sie kommt nämlich nur dann zum Vorschein, wenn sie wirklich gebraucht wird. Tagsüber wirkt die geschlossene Front schlicht und elegant – sie verleiht der Wohnung einen edlen Lounge-Charakter. Begrüßt man am Abend dann Gäste, schwingen die Türen auf und der
gemeinsame Kochabend kann beginnen. Ruckzuck wird aus dem eben noch für den Job genutzten Tisch eine Tafel für die Freunde.

Arcos Work´n´Hide - Schmidt Küche

Work’n’Hide kommt ohne eigenes Zimmer aus

Damit das Versteckspiel der Arcos Work’n’Hide gelingt, muss jede Nische der Küche für Stauraum genutzt werden. Dafür fertigt das deutschfranzösische Traditionsunternehmen die Arcos Work’n’Hide nach Maß an. So kann auch wirklich jeder Zentimeter bis in die kleinste Ecke seiner Bestimmung zukommen.

Eingetragen in: Schmidt-News